Wo bleibt die Weiterentwicklung bei Smartwatches?

Ich habe seit vielen Jahren eine Smartwatch, eine Pepple. Hier mal ein Bericht in dem genauer über Pepple berichtet wird. Die Uhr hat mich lange Zeit begleitet, auch aktuell noch, nur langsam löst sie sich auf. Das liegt einfach daran dass ich sie nicht wirklich gut behandle. So hat sie mittlerweile reichlich Kratzer und auch der Akku hält „nur“ noch 4-5 Tage durch. Und seit Jahren schaue ich nach einer neuen Smartwatch, aber keine einzige erfüllt meine Ansprüche. Eigentlich erstaunlich da die gar nicht so sonderlich hoch sind. So hat meine Pepple z.B. nur wenig MB Hauptspeicher, na und, reicht völlig für mich. Eigentlich scheitern 90% der Smartwatches bei mir an deren lächerlicher Laufzeit, warum tut sich da nichts? Pepple hat schon vor Jahren bewiesen dass 5 Tage kein Problem sind ohne dass die Uhr gleich 500 Euro und mehr kostet?!

Hier einfach mal eine kleine Übersicht was bei mir die Anforderungen wären:

  • Laufzeit mindestens 5 Tage, eher mehr.
  • Laden mit irgendeinem USB-Anschluss, kein extra Kabel für 50 Euro.
  • Licht geht durch Handgelenk schütteln an.
  • Display zeigt Uhrzeit, Datum und Schritte pro Tag an.
  • Alle Benachrichtigungen vom Handy werden angezeigt.
  • Unter 250 Euro.

Erstaunlicherweise scheint das wohl zu viel. Ich schaue mir immer wieder mal Neuheiten an aber irgendwas ist meist nicht erfüllt. Ich staune das es zwar Suchseiten wie diese gibt, hier aber nicht nach Laufzeit gefiltert werden kann. Geht das denn wirklich nur mir auf den Keks wenn ich eine Uhr so häufig laden muss? Oder, ein Nachteil der Pepple, zwar nur alle 4-5 Tage aber dann mit super spezial Kabel?!

Liebe Smartphone-Bauer, ich bin mir eigentlich recht sicher dass ihr viel mehr Uhren verkaufen würdet wenn die mal ein bisserl durchhalten und dafür vielleicht nicht die eierlegende Wollmilchsau sind! GPS z.B. ist ja schön, ebenfalls vielleicht telefonieren mit der Uhr und Musik abspielen und haste nicht gesehen, aber ist es wirklich das was die Menschen benötigen? Oder wollen sie nicht vielleicht lieber eine länger laufende Uhr haben die gerade mal die Benachrichtigungen vom Handy weiter gibt?

3 Gedanken zu „Wo bleibt die Weiterentwicklung bei Smartwatches?

  1. Moin Jörg.
    Ich habe auch lang meiner Pebble nachgetrauert und die ein oder andere Smartwatch durchprobiert. Durchs Laufen bin ich dann schlussendlich bei der Garmin Forerunner 35 hängen geblieben. Die kann zwar ein bisschen mehr wie von Dir gefordert, erfüllt aber im Großen und ganzen genau das was Du suchst.
    Den Akku muss ich etwa alle 4 Tage laden. Gut, ich nutze 3-6x die Woche aber auch GPS und die Pulsmessung, ohne ist die Laufzeit sicher länger.
    Zum Laden benutze ich das beiliegende Kabel, habe mir aber auch aus China ein zweites für etwa 7 Euro zugelegt.
    Die Uhr ist robust, hat in etwa gleiche Maße wie die Pebble und wiegt auch in etwa soviel.
    Die Smart-Funktionen lassen sich anpassen, ebenso die Menge und Art der Notifications.
    Dein Wunsch mit der Beleuchtung wäre das einzige was die Uhr nicht hat, da muss man kurz nen Knopf tippen.
    Es ist halt ne Sportuhr, die kann mehr wie von Dir gefordert.
    Aber der Preis ist für mein Empfinden absolut ok. Ich hab sie für 130,- gekauft, inzwischen ist die aber schon für rund 100,- zu haben.
    Hier mal ganz frech mein Ref-Link zu Amazon, aber die kann man ja auch woanders kaufen:
    https://amzn.to/2Zt1HJ7

    Wenn Du mehr Fragen hast, her damit. Ich hab die Uhr jetzt seit einem Jahr im nicht ganz pfleglichen Dauereinsatz und bin glücklich damit. Sie erfüllt sowohl meine damaligen Anforderungen an die Pebble als auch die Trackingfunktionen für Sport. Und ich bin froh mich dafür entschieden zu haben für kleines Geld ne Schutzfolie drauf geklebt zu haben, das Display hätte sonst bei den Hindernissläufen sicher das ein oder andere Mal gelitten 😊.
    Es gibt also bei den Chinesen auch sehr preiswertes Zubehör.

  2. Ich bin auch bei Garmin gelandet. Der Forrunner 235. Wasserdicht hält auch was aus. Vorher hatte ich die Garmin Vivoactive, war auch ok mit einem Touch Display.

    Bei beiden Modellen hast du Nachrichten vom Handy auf die Uhr, GPS. Bei den Apps ist es so, dass du teilweise zahlen musst um es zu.pimpen. Aber es reichen auch die vorab installierten Apps

    LG aus A

    Josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.